';
Image module

Otoplastik

Die Ohrenästhetik, auch Otoplastik genannt, wird, um Knorpeldeformationen im Ohr zu korrigieren, durchgeführt.

Bei der Fehlbildung im Ohr, die durch das Volk als Esel Ohr bezeichnet wird, sind die Knorpel in der Ohrmuschel des Patienten unterentwickelt oder gar nicht ausgebildet. Dadurch vergrößert sich der Abstand zwischen Ohrmuschel und Schädel und die Ohren erscheinen abstehend, wenn man sie von gegenüber betrachtet.

Wie wird die Otoplastik angewendet?
Sie kann bei Kindern in Vollnarkose und bei Erwachsenen in Lokalanästhesie durchgeführt werden. Es handelt sich um eine etwa 1-stündige Operation mit Einschnitten und Nähten hinter dem Ohr. Es ist wichtig, nach der Operation 3-4 Wochen lang ein Haarband zu verwenden.

Schwerpunktthemen

Ohrenästhetik / Otoplastik

Kontakt

Info / Terminvereinbarung
Schreiben sie uns!